Previous Entry Share Next Entry
ava - heart of hands
prisca1960

Jeremiah FF - german // Mutter

Ich weiß zwar immer noch nicht so genau, was ich hier eigentlich tue, aber trotzdem einfach mal die nächste FanFiction Geschichte.

For all english speaking friends, who would like to read this: you can find an (unbetaed!!!) english version here.

Titel: Mutter
Autor: Prisca
Charaktere: Mr. Smith / Schwester Hannah / Rose
Worte: 359

Rose strahlte, als sie ihm das Blatt Papier reichte.
"Für dich! Habe ich ganz allein gemalt!" sagte sie stolz.

Er lächelte und betrachtete die bunte Kinderzeichnung. Sie wirkte so unbeschwert mit der großen Sonne, dem grünen Gras und den drei Menschen, die sich an den Händen hielten und so fröhlich aussahen.  Wie ein Stückchen "heile Welt" die er ihr so wünschte.

"Das bin ich," erklärte Rose und wies auf das kleine Mädchen in der Mitte. "Und das bist du!"
Einen Moment zögerte sie und warf ihm einen forschenden Blick zu. Dann schob sie ihre Unterlippe vor und fügte leise hinzu: "Das ist meine Mom! Schwester Hannah hat gesagt, sie ist tot! Aber sie ist immer bei mir!"

Er konnte sie nur anstarren. Die Schwestern des Heimes gaben ihr so viel Liebe und Geborgenheit, wie es in dieser Welt nur möglich war. Er selbst sah sie viel zu selten, aber er liebte sie mehr als alles andere auf der Welt. Nur eine Mutter hatte sie nie kennen gelernt.

Er fühlte, wie sich zwei Arme um seinen Hals schlangen - einen kleinen Mund, der ihm einen feuchten Kuss gab.

"Ich muss gehen, Daddy! Schwester Laura sagt, wir dürfen nicht zu spät kommen!"
Und schon war sie verschwunden.

Er sah ihr nach und wusste nicht, was er denken sollte. Anna Rose! Rose' Mutter! Es war nur eine Nacht gewesen. Aber er hatte sie geliebt. Sie zu verlieren hatte ihn fast in den Tod getrieben. Er hatte nur überleben können, in dem er jeden Gedanken an sie verdrängte ...

Er fühlte eine Hand, die sich sanft auf seinen Arm legte. Schwester Hannah ...
"Tut mir leid! Aber sie wollte es wissen!"

Sein Mund zitterte, als er flüsterte: "Sie hat nie nach ihr gefragt!"

"Nein! Nein, das hat sie nicht. Sie wollte dir nicht weh tun!"

Unsicher sah er die ältere Nonne an.
"Wirst du es tun? Wirst du ihr mehr von ihrer Mutter erzählen?"

Schwester Hannah lächelte sanft.
"Nein," sagte sie dann.

Smith starrte sie an.
"Aber ... es scheint ihr so wichtig zu sein!"

"Das solltest du tun! Denn es ist wichtig für euch beide!"







  • 1
This brings tears to my eyes. Sister Hannah is so wise.

Thank you for reading. I'm so glad, that you like it.

Prisca, I loved the story in English. There were only a couple of little things that needed to be changed, but your English is good, and the ficlet is so sweet. I do love stories that have Smith and Rose in them.

Thank you so much, Mews, for reading and for commenting! I'm glad, that you like this little story.


Es is so schön, es hat mich zum Weinen gebracht.
Danke, meine Süße!

Ach nö, nicht weinen! *** mal ein Taschentuch rüberreicht *** Aber ich freu' mich, wenns dir gefallen hat!

  • 1
?

Log in

No account? Create an account